Urlaubstipps für Alpha-Männer

Urlaubstipps für Alpha-Männer
Urlaubstipps für Alpha-Männer

Die Welt war noch nie so klein wie heute. Vom Himalaya-Gebirge, über den Dschungel in Borneo, bis hin zum Südpol alles ist binnen Stunden oder Tagen erreichbar. Die Zeiten in denen Abenteurer wirklich neues entdecken und erkunden konnten sind so gut wie vorbei. Jedoch gibt es heute aber auch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten und Herausforderungen denen man sich, auch in einem Kurzurlaub, stellen kann. Im Urlaub die eigenen Grenzen zu testen und sich ungewöhnlichen Herausforderungen stellen, war noch nie so einfach.

Mittlerweile gibt es eine ganze Riehe von Abenteuerurlaubs-Anbietern, die einem krasse Erlebnisse auf der ganzen Welt verkaufen können. Dabei muss man aber nicht unbedingt die Zivilisation, Europa oder gar seine eigen Wohnung verlassen um sich echten Herausforderungen zu stellen. Wer sich, zum Beispiel, selber gegen andere im Wettkampf misst, kann dies mittels Sportveranstaltungen tun. Für diejenigen, die nicht unbedingt physisch aktive werden möchten, gibt es, zum Beispiel, die Möglichkeit sich bei einem internationalen Poker-Turnier einen Platz zu sichern um sich so gegen andere ‚Alphas‘ messen zu können. Es gibt wenige Sportarten bei denen man sich so direkt gegen die Persönlichkeit von anderen spielt, wie beim Heads-Up, denn die Regeln sind einfach und schnell zu erlernen.

Wer seine Urlaubszeit lieber mit Extremsportarten verbringen möchte hat heutzutage eine fast endlose Auswahl an Sportarten und Locations. So lassen sich mehrtätige Survival Camps, Gleitschirm Wochenenden, Rafting-, Biking-, Surf- und Segeltouren ganz einfach online buchen. Alleine bei Jochen Schweizer, einem der größten deutschen Anbieter von Erlebnisse und Erlebnisreisen, lassen sich mehr als 2.500 verschiedene Aktivitäten buchen. Dabei ist es natürlich nicht belassen, der online Markt der Erlebnisanbieter boomt und von Panzer fahren bis hin zum Schwerelosigkeit erleben findet sich alles.

Und wer seine Abenteuer noch ausgefallener mag und sich nicht unbedingt auf ein, von anderen vor- und durch-organisiertes Erlebnis einlassen möchte, kann sich diese auch recht einfach selber zusammenstellen. So ist es oft auch nicht nur eine deutlich flexiblere, sondern auch günstigerer Urlaub, wenn man seine eigene Anreise und Übernachtungen bucht und sich dann vor Ort bei den Tour- und Ereignis-Anbietern Angebote machen lässt. Auch sollte man sich nicht vor neuen Aktivitäten abschrecken lassen, denn egal ob man Eisklettern in der Schweiz oder Tauchen am Great Barrier Reef gehen möchte, die meisten Tour-Unternehmen bieten Touren für Anfänger, sowohl als auch Experten. Auch kann man seine Urlaube für deutlich ausgefallenere Aktivitäten nutzen, so gibt es, zum Beispiel, Stunt-Kurse oder Film- und Theater-Kampf-Kurse bei denen man sehr viel Action sicher erleben und neues lernen kann. Ein weiteres kurioses Urlaubs-Highlight ist Volcano Boarding in Nicaragua, dabei fährt man mit einem Board auf erloschener Lava und der Asche des Vulkans.

Wer so richtig in ein anderes Leben abtauchen möchte kann über Work und Travel Programme auf einer Pferderanch in der Mongolei oder Argentinien arbeiten. Aber, egal was man sich aussucht und macht, das Beste an einem echten Abenteuerurlaub ist, dass man garantiert ein paar interessante und, wahrscheinlich auch, andere großartige Menschen kennenlernt. Denn, lässt man sich auf etwas Neues oder bekanntes ein trifft man dabei auch sicherlich gleichgesinnte. Egal was einem am Ende einer solchen Reise erwartet, man wird erfrischt und mit einem ganzen Haufen spannender und beeindruckenden Geschichten in seinen Alltag zurückkehren können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*