Wie One Night Stands dein Sexleben innerhalb der Beziehung wieder aufpeppen

Du interessierst dich wahrscheinlich für One-Night-Stands und fühlst dich vielleicht etwas schuldig dabei, nicht wahr? Das musst Du aber nicht. Unser Ratgeber hilft dir die Vorteile für dich und deine Beziehung zu erkennen.

Ein Partner kann nicht alle Bedürfnisse erfüllen

Dir sollte, sofern Du in einer Beziehung steckst, längst klar geworden sein, dass ein Mensch nicht alle deine Bedürfnisse befriedigen kann oder will. Das gilt für beide Seiten. Das macht das Wesen einer Partnerschaft aus.
In Sachen Sex verhält es sich ebenfalls so. Du musst aber nicht denken, dass Du die Liebe zu deiner Partnerin hintergehst.
Eine Beziehung kann darunter leiden, wenn Bedürfnisse unbefriedigt bleiben und im schlimmsten aller anzunehmenden Fälle kommt es zur Trennung, obwohl man das gar nicht wollte. Alles nur, weil man von der wichtigen Treue so viel hielt. Dabei solltest Du nicht so viel davon halten, denn Treue ist ein Konstrukt, eine gesellschaftliche Kette, die zu oft viel zu strammgezogen wurde. Doch man muss hinterfragen, man muss neue Wege gehen, die gesellschaftlich vielleicht nicht akzeptiert werden, um für sich selbst und damit auch für den eigenen geliebten Menschen etwas Gutes zu tun.

Warum man fremdgehen darf

Wie oben erwähnt, geht es hier um dich. Um dein Wohlbefinden. Wenn Du dich wohlfühlst, wirkt das auch auf deine Mitmenschen. Und wenn Du dich unwohl fühlst, wirkt sich das ebenfalls aus. Darum solltest Du auf dich achten und dein Verlangen nicht hintenanstellen.
Sex ist das normalste auf dieser Welt. Und es hat nicht unbedingt etwas mit Liebe zu tun. Der Sex als reiner Akt der Lust, was einen One Night Stand auszeichnet hat nichts mit Liebe zu tun, sondern mit Leidenschaft. Und Leidenschaft kann man für viele Dinge hegen. Geht man deshalb gleich fremd, wenn man eine Leidenschaft für etwas hat und ihr nachgeht? Nein! Und Du tust das auch nicht, ganz egal, was dir andere Menschen einreden wollen.

Welchen Vorteil One Night Stands für deine Beziehung bieten

Nur wer praktiziert, wird lernen können. Du kannst auch lernen. Lernen, um das Gelernte im Bett anzuwenden. Doch wenn man gebunden ist, scheint es auf den ersten Blick gar nicht möglich zu sein, seine Erfahrungen zu erweitern. Doch davon darfst Du dich nicht aufhalten lassen. Sammle deine Erfahrungen. Und je weniger Du hast, umso mehr solltest Du sie ausbauen. Es bringt dein Selbstbewusstsein nach vorn, es wird deine Frau oder Freundin spüren und es sexy finden und Du kannst ihr auch das zeigen, was Du bereits gelernt hast. Ihr werdet euch dadurch noch besser kennen lernen und von dir wird etwas Neues, etwas Frisches ausstrahlen. Auch für dich gilt, dich immer weiter zu verbessern und die neuen Skills auch einzusetzen, wo sie hauptsächlich eingesetzt werden müssen. Du wirst merken, was es bringt. Du wirst merken, wie Du auf andere wirkst, vor allem auf Freundin oder Frau. Willst Du das nicht auch? Geht es dir nicht letztlich darum? Sie glücklicher zu machen? Wir fassen die Vorteile für dich also zusammen:

  • Du lernst womöglich neue Dinge im Bett kennen und kannst diese anwenden
  • Du sammelst Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen
  • Du stärkst dein Selbstbewusstsein und wirkt dadurch sexy
  • Ihr werdet eure Beziehung mit dem richtigen Mindset stärken

Immer dieses Gewissen

Vielleicht plagt dich das schlechte Gewissen, wenn Du auch nur daran denkst, etwas Derartiges zu tun. Doch hör darauf nicht. Dein Gewissen bist nur Du selbst und die Moralpredigten, die man dir im Laufe deines Lebens verabreicht hat. Niemand sagt dir, dass Du daran festhalten musst. Oder dass diese Predigten richtig sind. Vielleicht sind sie einstmals aus Eigennutz entstanden. Oder entstanden für Gefahren, die jetzt nicht mehr gelten. Geschlechtskrankheiten, um ein Beispiel zu nennen. Hinterfrage dich also selbst und dein schlechtes Gewissen.

Als Paar darüber sprechen

Niemand sagt, dass man das alles geheimhalten muss. Vielleicht ist die Frau oder Freundin so offen, darüber Bescheid zu wissen. Dann ist das optimal, denn so kann man ohne lästige Gewissensbisse etwas lernen, Bedürfnisse stillen und dennoch eine harmonische Zeit miteinander verbringen. Womöglich wird diese Zeit noch harmonischer sein als gedacht, wenn Du ausgeglichener bist, weil Du deine eigenen Ketten gesprengt hast und etwas tust, wozu sich kaum einer entschließen kann.

Fazit

Die eigenen sexuellen Ketten zu sprengen kann diese Sexualität neu entfachen und zum Brennen bringen. Du solltest es dir durch den Kopf gehen lassen. Vielleicht ist es Zeit, Grenzen zu überschreiten. Denn nur, wer Grenzen überschreitet, entdeckt neues Land und kann sein eigenes Leben, auch das Liebesleben, verbessern. Wieso solltest Du nicht so einer sein? Der den Mut dazu hat, sich selbst zu hinterfragen und etwas zu unternehmen, um wieder den Blitz im eigenen Schlafzimmer einschlagen zu lassen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*